...
...
 
 

Slowenien

 

Die Republik Slowenien hat eine Oberfläche von 20 251 km2 und grenzt im Norden an Österreich, im Nordosten an Ungarn, im Süden an Kroatien und im Westen an Italien. Ljubljana ist die Hauptstadt von Slowenien und liegt in Zentralslowenien am Fluss Ljubljanica, der wenig weiter in den Fluss Sava mündet. In Slowenien liegen 28 Gipfel und Berge die höher sind als 2500m, mit 2864m ist Triglav der höchste. Das Alpengebiet besteht aus drei Berggruppen: die Julianische Alpen, die Kamnik Alpen und die Karawanken. Auch findet man in Slowenien, und das besonders im Karstgebiet des Dinari Bergmassivs, um die 6500 Grotten, von welchen ungefähr 20 eingerichtet sind für Besucher. Die bekannteste ist die Postojna Grotte (19.5 Km lang); am besten zugänglich sind die Skocjanske Grotten, die durch UNESCO in die Liste des geschützten Weltkulturerbes aufgenommen wurde.
Entlang dem Rand des westlichen Paninska Tieflandes verlaufen viele natürliche Quellen und Flüsse und befinden sich zahlreiche thermale und minerale Gewässer. Von sechzehn Quellen wurden Wellness Zentren und Thermen errichtet, die bekannteste ist die Therme Catez.
Slowenien wird in die folgende Regionen verteilt: Dolenjska und Bela Krajina, Gorenjska, Ljubljana und Umgebung, Primorsko Kraska und Notarnje Kraska, Prekmurje und Stajerska (Steiermark). Dolenjska und Bela (weisse) Krajina bestehen zum grössten Teil aus bewaldeten Gebieten.
Dolenjska streckt sich von der südwestlichen Grenze des Tales von Ljubljana bis zu der kroatischen Grenze aus. Die natürliche, nördliche Grenze formt der Fluss Sava und im Süden ist dies der Fluss Kupa. Bela Krajina liegt im Südosten von Slowenien zwischen Kocevski Rog und den Fluss Kupa. Den Namen hat das Gebiet erhalten wegen den weissen Kleidungstrachten. Wichtige Städte in diesem Gebiet sind: Novo Mesto, Kocevije, Brezice, Krkso und Catez.
Gorenjska Slowenija ist ein Teil eines ehemaligen Königreichs und geografisch gesehen ein Gebiet der Alpenregion. Gorenjska ist die am besten entwickelte Region in Slowenien, hier breiten sich vor allem der Wintertourismus und Skifahren aus. In diesem Gebiet liegt der Nationalpark Triglav, der einzige Nationalpark in Slowenien. Die grösseren Ortschaften sind Bled, Bohinj, Kranj und Kranjska Gora.
Ljubljana ist die Hauptstadt und die grösste Stadt des Landes, als auch das kulturelle, politische und wirtschaftliche Zentrum. Ljubljana ist eine europäische Stadt und Metropole, wo sich vor allem der Kongresstourismus und der Geschäftstourismus entwickelt haben. Es ist aber auch ein attraktiver touristischer Ort. Zahlreiche Hotels und andere Unterkunftsformen, Restaurants, Konoben (typisch einheimische Esslokale) und übrige Dienste werden jeden Besucher von Ljubljana zufrieden stellen. Die Region Ljubljana und Umgebung umfassen die umliegenden Ortschaften Domzale, Skofljica, Grosuplje und Kamnik bis zum Ort Grintavac.
Primorsko Kraska und Notarnje Kraska sind Küstenregionen, zu welchen das Küstengebiet von Koper mit den Ortschaften Koper, Piran, Portoroz und Izola, als auch die Regionen Kras und Notarnja gehören. Charakteristisch für dieses besondere submediterrane Klima, liegen hier auch das Gebirge Goriskih brda und die Täler Vipavska und Soska.
Slowenien ist im Allgemeinen ein Karstgebiet, das sich von dem Gebiet von Kraska bis gerade oberhalb der Bucht von Trieste ausstreckt. Bis zu den inneren Regionen und der Dolenjska Region ist dieses Gebiet besäht mit ungefähr 6500 Höhlen und Grotten von verschiedener Grösse und Schönheiten. Notranjska ist heute der Name für Mittel-Slowenien und das Karsthinterland von der Bucht von Trieste. Dies ist das Gebiet des Flusses Ljubljanica südlich des Tales von Ljubljana, der hohen Berge Nanos, Hrusica, Javorniki und Snjeznik, als auch des Strömungsgebietes des Flusses Pivka. Hier überwiegen auf den slowenischen Bergen Wälder mit dazwischen Karstfelder mit Karstgruben, Täler und Felder, als auch Grotten (die Grotte von Postojna und von Skocjana). Charaktere für das Karstgebiet sind hier deutlich anwesend wie z.B. die typisch rote Erde, ein fruchtbarer Boden für die Weinsorte Teran.
Prekmurje befindet sich im meist östlichen Teil von Slowenien und dieses Gebiet ist vor allem kennzeichnend für die zahlreichen Weingärten und Flüsse. Zahlreiche Wellnesszentren und Thermen, die perfekt an der Umgebung angepasst wurden, bieten einen ruhigen Urlaub und eine wohlverdiente Kur für den Körper. Der Fluss Mura, welcher die Region seinen Namen verleiht, formt eine natürliche Grenze mit den übrigen Regionen. Das wichtigste Zentrum ist hier Murska Sobota.
Stajerska ist eine Region im Nordosten von Slowenien, die einzige die mit einer Uferseite des Flusses Mura an Prekmurje grenzt. Bekannt steht dieses Gebiet um seine Weine. Die grössten Zentren in dieser Region sind Maribor, Celje und Ptuj. Ein Teil der Stajerska Region ist Koroska, das an die Flüsse Drava, Mislinja und Mreza liegt. Das Gebiet zwischen diesen drei Flüssen wird das Koroska Tal genannt. Im westlichen Teil umfasst Koroska das Gebiet der Karawanken und der Kamnik Alpen, während im östlichen Teil Pohorje liegt. Wälder, in den Bergen überwiegend Tannen, bedecken 75% dieses Gebietes. Slowenien richtet sich vor allem auf den Wintertourismus. Der beliebteste Sport ist hier Skifahren und das vorzugsweise in den Julianischen Alpen, wo zahlreiche Skigebiete eröffnet wurden mit einem kompletten Angebot an Dienste, vielen Hotels und Pensionen, als auch ein gastronomisches Angebot an Restaurants und Konoben und übrigen Einrichtungen um den Gast rundherum zufrieden zu stellen. Während den warmen Monaten sind hier die 7000 Meter langen, ausgeschilderten Wanderwege durch die Berge sehr beliebt, genauso wie Rafting auf den Flüssen Sava, Svanja und Soca. In Slowenien können Sie auch einen therapeutischen Besuch an zahlreiche Thermen geniessen: Catez, Smarjeske, Dolenjske, Olimia, Rogaska, Dobrna, Zrece, Moravske...Die slowenischen Thermen bieten nebst Unterkünfte in Hotels, Appartements und Privatpensionen gezielte Gesundheitsbehandlungen für die Regenerierung von Alltagsstress, Behandlungen zur Abmagerung, als auch Anti-Cellulitis Behandlungen, Baden in entspannenden thermalen Gewässern, Saunen und alle moderne Schönheitsbehandlungen an.

 
 
 

Bled

 

Bohinj

 

Ljubljana

 

Ski Angebot Slowenien

Geografisch gesehen ist Slowenien zum Teil ein Alpenland und als solches besitzt es grosse Bergketten, die sich über mehrere slowenische Regionen ausbreiten, und wo die Entwicklung des Wintertourismus, vor allem Skifahren begann und noch immer fortdauert. Die wichtigsten Ketten...

 

Therme und Wellness Slowenien

Die ersten historischen Notizen über die slowenischen Thermen stammen aus 1147 und bereits seit mehr als 4 Jahrhunderte werden die slowenischen, mineralen Gewässer geschätzt und durch Besucher aus allen Teilen von Europa benützt. Die wichtigsten...