...
...
 
 

Ferienwohnungen Insel Brac

Ferienwohnungen, Appartements und Zimmer zu vermieten, Privatunterkunft Insel Brac bietet den Gästen zahlreiche Möglichkeiten, passende Unterkunft für Urlaub zu auswählen. Mit Freundlichkeit der Vermieter werden Sie einen unvergesslichen Urlaub in Ferienwohnungen verbringen. Ob Sie eine moderne Ferienwohnung oder ein Appartement direkt am Meer suchen... Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Ferienwohnungen, Appartements und Zimmer in Insel Brac. Suche und Buchung der Ferienwohnungen ist sehr einfach. Finden Sie ein Appartement oder ein Zimmer aus unser Angebot in Insel Brac und entscheiden Sie sich für die Unterkunft, die Ihren Anforderungen und Wünschen am besten passt. Wählen Sie Ihre Ferienwohnung und verbringen Sie einen erholsamen Urlaub im Ferienort Insel Brac.

Die Insel Brac ist die grösste dalmatinische und drittgrösste Insel an der Adria. Sutvid auf der Vidova Gora (780 m) ist die höchste Spitze der Insel Brac und aller Adriainseln. Vidova Gora ist ein attraktiver Aussichtspunkt, von dem aus man alle Seiten der Insel Brac und die Insel Hvar sehen kann. Unweit der Siptze der Vidova Gora befindet sich die Vicja jama (Höhle) sowie eine 46 m lange Grotte. Die tiefste bisher ergründete Grotte ist die bei Matesica stana, 285 m tief. Der Name Brac wurde zum ersten Mal im 10. Jh. erwähnt.
Die Insel Brac ist eine der bekanntesten Urlaubsziele Kroatiens. Mit ihrer Schönheit, ihres reichhaltigen Angebots an Unterhaltung, Sport und Unterkünften ist Brac an der Spitze des kroatischen Tourismus. Zu den Privatunterkünften auf der Insel Brac zählen Villen, Appartements, Zimmer und Pensionen
Zahlreiche Buchten und kleine Strände reihen sich aneinander. Man sagt, dass die zwei schönsten Sandstrände sich an der nördlichen Seite befinden, das sind Vela Luka – Supetar und Lovrecina, während an der südlichen Seite der bekannte Zlatni Rat (das Goldene Horn) in Bol mit seiner Schönheit prahlt.
Neben der Viehzucht, Oliven- und Weinbau sowie dem Tourismus ist die Steinmetzerei eines der wichtigsten Gewerbe seit jeher. Es ist bekannt, dass der
Bracer Stein für den Bau vieler bekannter Gebäude in der Welt genutzt wurde – das weisse Haus in Washington, der Diokletianspalast in Split.
Die Insel Brac hat heute 22 Ortschaften, das sind: Pucisca, Bol, Sutivan, Supetar, Postira, Povlja, Nerezisca, Blaca, Milna, Skrip, Lozisca, Murvica, Sumartin. Jeder der Orte ist unterschiedlich, mit spezifischer Atmosphäre und Bauten, sowie Kunstwerken und Sehenswürdigkeiten.
Supetar ist ein Hafen und Handels- und Kulturzentrum, sowie das Touristenzentrum der Insel Brac. Unter dem Namen Supetar, nach dem hl. Petrus benannt, wird die Ortschaft erstmals im Jahre 1423 erwähnt. Die Küste um Supetar herum, zwischen Mirca im Westen und Splitska im Osten, wird Badeurlauber aller Altersklassen begeistern. Mit der Verschiedenartigkeit an Unterkunftsmöglichkeiten – Appartements, Hotels, Pensionen und Zimmer, dem gastronomischen Angebot, den Unterhaltungsprogrammen sowie den Sport- und Rekreationsmöglichkeiten, erfüllt Supetar die hohen Anforderungen des Bracer Toursimus.
Pucisca ist, neben Supetar, der grösste Inselort und Hafen, in einer tiefen und sehr geschützten Bucht gelegen. Die Häuser erstrecken sich entlang der steilen Abhänge, viele davon bieten Unterkunftsmöglichkeiten in Zimmern oder Appartements. In Puciste befindet sich die einzige Steinmetzerschule Kroatiens.
Postira ist 8 km von Supetar entfernt. Einige Kilometer östlich vom Ort befindet sich einer der schönsten Sandbuchten, Lovrecina.
Povlja befindet sich an der östlichsten von zehn Buchten am östlichen Teil der Nordküste der Insel Brac.
Sutivan ist eine Siedlung und Hafen am äussersten nördlichen Teil der Insel Brac. Die Nähe zu Split und schöne, überwiegend Kiesstrände machen Sutivan zum beliebten Ausflugsziel für Menschen aus Split und anderer Städte und Orte.
Nerezisca liegt 382 m über dem Meer, unterhalb der ehemaligen Festung Gaca, am steinigen Abhang von Grizice. Dieser Ort war jahrhundertelang das Zentrum der Insel, aber auch Kreuzung der Inselwege. Hier residierte seit dem 10. Jh. der Bracer Fürst, dessen Palast sich am höchsten von drei Dorfmarktplätzen befand.
Bol ist das bekannteste Urlaubszentrum der Insel Brac und befindet sich im mittleren Teil der Südküste. Die Natur war hier wirklich nicht geizig, östlich und westlich reihen sich unzählige Strände aneinander. Der bekannteste unter ihnen ist der Zlatni Rat (das goldene Horn). Dieser Kiesstrand ist ein einzigartiges Naturphänomen: je nach dem woher der Wind weht oder wie die Wellen sich niederschlagen, bewegt er sich und ändert seine Form.
Blaca ist ein verlassenes Kloster, heute das Museum Pustinja Blaca, eines der schönsten Ausflugsziele auf der Insel.
Milna ist, neben dem kleinen Hafen Bobovisce, die einzige Siedlung an der Westküste der Insel Brac. Sie liegt in einer ruhigen Bucht, von Winden geschützt und der Sonne ausgeliefert. Man sagt, Milna sei der grösste, geschützteste und schönste Hafen auf der Insel Brac. Am Fuss der Bucht neben der Siedlung Milna befindet sich die Marina. Sie ist während des ganzen Jahres geöffnet, und aufgrund der Tatsache, dass sie sich im Ortszentrum befindet, ist die Versorgung der Seefahrer sehr gut.
Sumartin ist heute, neben Supetar und Bol, die Tür der Insel Brac. Fährverbindungen, Touristenyachten und Besuche des schön eingerichteten Kloster-Museums geben dem Ort den lebhaften touristischen Flair. Sauberes Meer, das Angebot an frischem Fisch von einheimischen Fischfängern, die wunderschöne Natur, die Möglichkeit des Kontakts mit der unberührten Inselumgebung, sowie die Unterhaltungsmöglichkeiten im nahegelegenen Bol machen Sumratin zum attraktiven Urlaubsziel.
Lozisca befindet sich an einer steilen, steinigen Waldlichtung, 150 m über dem Meer. Die Häuer sind übereinander verteilt, vom Tal bis zur Bergspitze. Lozisca ist eines der wenigen Orte, denen das originelle, dörfliche Aussehen erhalten geblieben ist.
Selca befindet sich auf dm bracer Festland, auf 114 m Meereshöhe. Selca ist bekannt für seine Steinmetzer. Alle Geheimnisse der Steinmetzergewerbes hat den Insulanern als erster der venezianische Gefangene, der tschechische Steinmetz Stambucco nahegebracht, nach dem die hiesigen Bewohner ihren Nachnamen Štambuk erhalten.
Das Tauchen auf der Insel Brac ist wegen der unberührten Natur und der Schönheit der Adria ein einzigartiges Erlebnis. Der Eingang in die Höhle in der Bucht Lucica, unweit von Bol gelegen, befindet sich in nur 3 Metern Tiefe, direkt am Meer.

 
 

Appartements, Zimmer Insel Brac