...
...
 
 

Ferienwohnungen Insel Dugi otok

Ferienwohnungen, Appartements und Zimmer zu vermieten, Privatunterkunft Insel Dugi otok bietet den Gästen zahlreiche Möglichkeiten, passende Unterkunft für Urlaub zu auswählen. Mit Freundlichkeit der Vermieter werden Sie einen unvergesslichen Urlaub in Ferienwohnungen verbringen. Ob Sie eine moderne Ferienwohnung oder ein Appartement direkt am Meer suchen... Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Ferienwohnungen, Appartements und Zimmer in Insel Dugi otok. Suche und Buchung der Ferienwohnungen ist sehr einfach. Finden Sie ein Appartement oder ein Zimmer aus unser Angebot in Insel Dugi otok und entscheiden Sie sich für die Unterkunft, die Ihren Anforderungen und Wünschen am besten passt. Wählen Sie Ihre Ferienwohnung und verbringen Sie einen erholsamen Urlaub im Ferienort Insel Dugi otok.

Dugi otok ist mit seiner Oberfläche von 114.44 Km2 die grösste Insel im Archipel von Zadar. Die Insel ist ungefähr 45 Km lang und mit der sehr abwechslungsreichen Küste an beiden Enden und die variierte Vegetation ist es sicher eins der schönsten und malerischsten dalmatinischen Inseln. Zwischen den Bergketten strecken sich Karstfelder aus, wie z.B. Velo jezero, Arnjevo polje, Stivanje polje, Sridnje polje und Glavocevo. Auf Dugi otok gibt es keine sichtbaren Becken oder Brunnen, aber es gibt unterirdische Flüsse. Die Westküste ist steil und hoch, während die übrigen Küsten ebener sind mit niedrigen Buchten, von welchen die Buchten Soliscica (Soline), Pantera (Veli Rat) und Telascica (bei Sali) mit ihrer Schönheit besonders auffallen. Auch liegen hier kleinere Inseln wie Golac, Brscak, Magarcic, Luski, Lagnici, Utra, Katina u.a. An der Nordwestseite der Insel liegt der Sandstrand Saharun.
Die Ortschaften auf Dugi otok liegen entlang Feldern oder an der Nordostseite der Insel, direkt am Meer. Der grösste Ort auf Dugi otok ist Sali und danach folgen Zaglav, Zman, Luka, Savar, Brbinj, Dragove, Bozava, Soline, Veli Rat, Polje und Verunic.
Sali ist nebst dem grössten, auch der südlichste Ort auf Dugi otok. Wie es für die meisten Ortschaften auf den Inseln üblich war, entstanden die ersten Ortschaften eher weit vom Meer entfernt. Sali besteht heute aus einem alten Teil, Selo genannt, und einen neuen Teil, Porat. Obwohl der offizielle Name des Ortes Sali ist, nennen die Einwohner diese Stadt Sale. Wie die Einwohner von Komizan auf der Insel Vis, sind auch die Einwohner von Sali wegen dem Meer reich an Fisch und den nahe gelegenen Kornati Inseln schon seit Jahrhunderte bekannte Fischer. Sali ist der Eingang zum Naturpark Telascica und dem Nationalpark Kornati. Das in der Nähe gelegene Saljsko polje gehört zu den geschützten Landschaften der Republik Kroatien. Sali ist mit einer jahrtausenden alten Fischertradition verbunden und heute fügt sich der Tourismus dazu. Nebst ausgezeichneten Unterkünften - Appartements, Zimmer und Pensionen, ein sauberes Meer und ein hervorragendes gastronomisches Angebot besteht hier auch die Möglichkeit für Wassersporte, speziell Tauchen. Besonders verlockend ist der touristische Sommer von Sali, wenn die bekannte Saljske uzande stattfinden, ein Fest, wo die Touristen die einheimischen Traditionen und Bräuche kennen lernen. An diesen Tagen kommen hunderte Nautiker nach Sali.
Der Naturpark Telascica ist eine tiefe, eingeschlossene Bucht ohne Siedlungen im Südosten von Dugi otok. Diese ist ist rund 8.2 Km lang und zwischen 160 und 1800m breit. Ohne Zweifel ist dies eine der schönsten und grössten Buchten im kroatischen Teil der Adria welcher in 1980 als Naturpark anerkannt wurde. Aus dem westlichen Teil von Telascica führt ein Pfad bis zum Ort Sali. Entlang der Bucht von Telascica, nur 300m vom Meer, befindet sich der Salzsee Mir, der einige von seiner Sorte an der kroatischen Küste. Das Meerwasser zirkuliert durch Schlitze unter den Felsen, die aus Kalkplatten bestehen. Der See Mir ist im Sommer gut erwärmt und das Baden in diesem See wird speziell Rheumapatienten empfohlen. Nicht weit vom Meer entfernt, südlich von Telascica, erheben sich die einzigartigen clifs (steile Felsen), die vertikal im Meer verschwinden. Diese erstrecken sich über eine Länge von 11 Km und sind bis zu 166m hoch.
Zaglav ist ein Ort mit einem Hafen für Fähren und liegt 3 Km von Sali entfernt. Von diesem Hafen aus bestehen Verbindungen mit Zadar. Da in Zaglav die Fähren anlegen, ist dies der erste Ort auf der Insel, den die viele Gäste zu sehen kriegen. Das saubere Meer, das Angebot an einheimischen Gerichten und die friedliche Ausstrahlung machen Zaglav zu einem idealen Urlaubsziel für Ruhe suchende Gäste.
Zman ist ein Dorf mit einem kleinen Hafen in der Bucht Zmanscica. Da es in der Nähe von fruchtbaren Feldern liegt, werden den Gästen in Pensionen einheimische Mahlzeiten angeboten. Zman ist geeignet für einen ruhigen Familienurlaub. In der Nähe des Dorfes liegen die zeitweiligen Karstseen Veliko und Malo jezero, die vom Herbst bis zum Frühjahr den bearbeiteten Boden und die Weinberge überfluten. Die Einwohner von Zman hatten eine der ältesten Gemeinschaften für die Ölproduktion in Dalmatien (1905).
Oberhalb des Ortes Luka erhebt sich der höchste Punkt der Insel, der Gipfel Vela Straza (337m). In der Nähe liegen drei Grotten, von welchen die schönste Kozja pec ist, mit einem 30m langen Saal und reichhaltigen Grottenverzierungen.
Savar ist ein Dorf im zentralen Teil von Dugi otok, gelegen auf einer 62m hohen Anhöhe. Der neue Teil liegt jedoch in Port, wo sich auch der Hafen befindet. Die Bucht vor Savar ist heute eingeschlossen durch einen Damm, der ein ehemaliges Inselchen mit dem Ort Savar verbindet.
Brbinj ist eine kleine Siedlung umgeben von Tannen, Olivenbäumen und Weinbergen. An dem Ort Utra sind Spuren von Salzfelder und Salzlagerräume zu sehen. Die grösste Salzproduktion war erreicht in 1370, als hier 51 solana standen, wie die kleinen Häuser wo das Salz verarbeitet wurde, genannt wurden.
Dragove ist der am weitesten vom Meer entfernte Ort. Der Ort liegt auf einen Hügel am Rande eines kleinen fruchtbaren Feldes. Bis zu der ersten Bucht Bukasinj läuft man ungefähr 400m.
Umgeben von Tannen und Olivenbäumen liegt an der Nordostküste von Dugi otok Bozava. Gelegen in einer ruhigen Bucht, ist Bozava ein wundervoller Ort für einen angenehmen Urlaub. Es ist der am besten entwickelte touristische Ort auf der Insel mit Hotelkomplexen und zahlreichen Gaststätten - Restaurants, Konobas (typisch örtliche Esslokale) und Kaffebars. Bozava ist eine berühmte Tauchdestination mit einer Tauchschule.
Soline ist eine der ältesten Siedlungen und liegt an der Nordwestküste von Dugi otok. Den Namen hat es wegen den Salzfeldern, die es hier gab. Soline liegt in einem tiefen Golf und ist geeignet für baden und tauchen. Südlich von dem Ort liegt der Sandstrand Saharun umgeben durch einen kleinen Wald.
Veli Rat und Verunic sind zwei Dörfer am äussersten nordwestlichen Ende von Dugi otok, gelegen in der Bucht Cuna, die durch einen schmalen Kanal mit dem Golf Pantera verbunden ist. An der einen Seite der Bucht liegt Veli Rat und an der anderen Seite Verunic. Tannenwälder, Sandstrände und ein klares Meer locken Naturliebhaber an. Diese ganze Gegend von Dugi otok ist reich an Fisch und geeignet für den Nautikertourismus. Es ist das dalmatinische Portier zur offenen See und sichtbar ab 19 Meilen.
In den ältesten, unversehrten, historischen Dokumenten über den Fischfang in den dalmatinischen Gebieten wurden bereits in 995 Dugi otok und der Fischfang in der Bucht Telascica erwähnt. Im Jahre 1524 jagten die Einwohner von dieser Insel auf Sardellen und andere blaue Fische «na luc» (eine Art von Fischfang). Der aussergewöhnliche Kenntnis über den Fischfang der Menschen dieser Insel wird bestätigt durch den Entschluss der venezianischen Herrscher in 1684, die zwei Flotten von Galeeren unter Leitung der Brüder Nikola und Petar Corponese zu den Fischgebieten von Dugi otok sendete, mit der Aufgabe die Fischer vor möglichen Piratenangriffen zu beschützen.

 
 

Appartements, Zimmer Insel Dugi otok